Beginn einer neuen Dekade

Wir hoffen, dass du einen guten Rutsch ins neue Jahr hattest und die Kraftreserven für 2020 wieder auftanken konntest. Wir stehen jetzt am Anfang einer neuen Dekade, in der die Digitalisierung weiter an Relevanz in unserem Leben gewinnen wird. Aus diesem Grund sollten wir nie aus den Augen verlieren, auch uns selbst weiterzuentwickeln.

 

 

So feilten auch unsere Teilnehmer beim dritten Coding-Meetup weiter an ihren Fähigkeiten. Hierbei zeigte unser tatkräftiger Unterstützer Prof. Dr. Bernd Skiera in einem kurzen Vortrag auf, wie die angeeigneten Skills auch in der wissenschaftlichen Forschung genutzt werden können. Dazu stellte er unter anderem eine Textmining-Bachelorarbeit eines unserer Teilnehmer vor, die mit dem Alfred Gerardi Gedächtnispreis 2019 ausgezeichnet wurde. Ein großes Dankeschön für diesen sehr praxisnahen Exkurs. Als es danach wieder ans Werk ging, erkannten wir bei unseren Studierenden schon große Sprünge beim Verständnis fürs Coden, sodass der Austausch noch intensiver wurde und die Fragen schon tiefer in die Materie gingen.

 

 

Zur Verdeutlichung der Relevanz dieser Learnings im wirtschaftlichen Umfeld gab es am 22. Januar einen weiteren Workshop bei der ING im Herzen Frankfurts. Als erste Direktbank Deutschlands sprangen sie schon früh auf den Zug der Digitalisierung. In Praxisvorträgen über Data Management, Big Data Technology und Predictive Modelling zeigten die Analysten um Martin Schmidberger, wie attraktiv der Beruf als Data Scientist in diesem Jahrhundert ist. Wir bedanken uns nochmals für die spannenden und tiefgehenden Einblicke.

 

 

Kurz vor der nervenaufreibenden Klausurenphase für unsere Studierenden fand am letzten Mittwoch unser viertes und letztes Coding-Meetup für dieses Semester statt. Nachdem der Code zum Großteil fertiggeschrieben und die letzten Fragen gestellt wurden, gab es zum Abschluss noch ein gemütliches Get-Together in entspannter Atmosphäre. Dabei konnten sich unsere Teilnehmer über ihre Erfahrungen austauschen und das Semester Revue passieren lassen. Danach hatten unsere Studierenden noch ein paar Tage Zeit, um Feinheiten in den Skripten anzupassen und ihre fertigen Ergebnisse am letzten Wochenende abzugeben.

 

 

Wir sind gespannt auf die verschiedenen Lösungswege und bedanken uns jetzt schon einmal bei allen Partnern, Mentoren und Helfern für ein gelungenes Semester. Für den anstehenden Frühling und die neue Dekade wünschen wir dir viel Energie, denn wer beim technologischen Fortschritt mithalten will muss am Ball bleiben.Dein

TechAcademy Team